6. Hilfe geben

6. Hilfe geben

Dies ist der sechste Beitrag zu den „10 Schritten zu wahrer Größe“. 

Biete Hilfe an wo du kannst

Sich für andere einzusetzen, war schon immer ein Kennzeichen eines liebevollen Herzen. Nicht umsonst gilt, besonders in christlichen Kreisen, die Unterstützung der Schwachen und Armen als eine große Tugend. Doch du musst nicht in ein Slum gehen um Nächstenliebe zu praktizieren. Das fängt an bereits im ganz Kleinen. Überhaupt erst einmal zu registrieren, dass vielleicht jemand in deinem Umfeld Unterstützung benötigt, ist schon ein Zeichen von Bewusstheit – und wenn es nur darum geht, der Nachbarin die Tür aufzuhalten, die mit der vollen Einkaufstasche kommt.

Wie so etwas auf dem Weg zu eigener Größe helfen soll? Ganz einfach, es bringt dich aus deinem „Ego-Käfig“ raus, wenn du dir angewöhnst, die Folgen deines Handelns für andere zu bedenken und schaust, was du vielleicht für sie tun kannst. Hilfe musst keine große Geste sein, darf es aber natürlich. Und vielleicht entdeckst du bei diesem Helfen ja ganz ungeahnte Qualitäten an und in dir. Oder findest etwas, dass dir große Freude bereitet, von der du bisher nicht wusstest.

Natürlich geht es dabei nicht darum, sich zu verausgaben und nur andere zu denken. Vielleicht ist es dir schon aufgefallen, aber bei all diesen „Schritten zur wahren Größe“ geht es immer um die Balance, darum die Mitte und das richtige Maß zu finden. Unbedeutendheit erkennen – Größe zulassen. Verantwortung abgeben – Verantwortung übernehmen. Hilfe annehmen – Hilfe leisten. Also schau hin und wieder mal über den eigenen Tellerrand und biete deine Unterstützung an, da wo du kannst. Ganz still und leise, in dem du einfach etwas tust, weil du siehst, dass es demjenigen gut täte. Oder auch „laut“ und offiziell, in dem du deine Bereitschaft zur Unterstützung mit Worten anbietest. Ob diese Hilfe dann angenommen wird, liegt nicht an dir. Nur selbst-los im wahrsten Sinne sollte es sein. Also ohne Erwartung an ein bestimmtes Ergebnis, eine Gegenleistung oder auch nur Dankbarkeit. Helfen, einfach nur um des Helfens willen. So wirst du dann auch Stück für Stück dein (Ego)Selbst los.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.