Blöde Schuld aber auch

Blöde Schuld aber auch

Schuldverschiebungen

sind die häufigste Ursache für die Unmöglichkeit das Herz zu öffnen.
Denn um das Herz zu öffnen braucht es Vergebung.
Doch Vergebung bewusst zu üben für Ursachen die uns unbekannt sind ist naturgemäß nicht ganz leicht.
Als setze zuerst an, alle übernommen Schuldzuweisungen und Schuldgefühle – dir und anderen gegenüber – in die Wandlung zu bringen. Dies gelingt, indem du dir gestattest zu spüren, zu fühlen. Erst wenn du bereit bist zuzugeben, dass „es“ da ist, kannst du es auch freigeben durch tiefes Gebet aus dem Herzen heraus.

Wem oder was gibst du die Schuld daran, dass „es nicht so läuft“ wie du es gern hättest?
Fühlst du dich wegen irgendetwas schuldig und weißt gar nicht warum?
Ist das Thema Schuld etwas, das du aus deinem Familiensystem kennst? Laufen da auch so Einige mit im wahrsten Sinne des Wortes beladenen Schuld(t)ern herum?

Mein persönliche Variante, wenn ich so etwas bemerke, ist die Arbeit mit der Quantenfeldheilung. Doch es gibt natürlich viele weitere Möglichkeiten. Ein sehr kraftvolles Gebet dafür ist:

„Im Namen und in der Gegenwart des Christus der ICH BIN, rufe und bitte ich die Engel und Meister der Befreiung: Alle übertragenen, übernommen, eigenen und fremden Schuldenergien und Prägungen LÖSEN. JETZT!“

Dies funktioniert aus dem offenen inneren Raum heraus, wie immer du den betreten kannst, und vielleicht dient es dir als Anregung für ein eigenes „Schuldlösungsritual“. Viele Impulse dazu findest du auch in den Aufzeichnungen der Engelmeditationen mit den Strahlenkräften.

Schuldverschiebung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.