Kategorie: Tagesgedanken

Die Tagesgedanken helfen dir dabei, deinen Tag auf positive und kreative Weise zu beginnen. Scrolle ganz nach unten um sie zu abonnieren.

ICH BIN Liebe

ICH BIN Liebe

Du kannst nicht

außerhalb der Liebe sein, denn Liebe ist das Sein.
Du bist ich, und ich bin du. Du bist … reine Liebe.

Auch aus diesem Abschnitt des wunderschönen Abschlusses unseres Heilabends am 10. April 17 lässt sich eine sehr kraftvolle Affirmation machen. Und wenn du diese oft verwendest, liest, durchdenkst…. kannst du vielleicht eines Tages FÜHLEN was die Worte nur unzureichend auszudrücken vermögen.

ICH BIN Liebe

Wichtige Erinnerung

Wichtige Erinnerung

Diese Zeilen

hast du bereits gestern gelesen. Doch sie sind so wichtig, dass ich den Impuls hatte daraus Affirmationen zu machen. Denn wie vielen von uns wurde etwas anderes weißgemacht? In der Kindheit, in der Schulzeit…. wann auch immer. Tief in uns drin haben wir Zweifel. Doch die Engelwesen sagen uns immer wieder:

Du bist ein wunderschönes wertvolles Wesen.
Vergiss das niemals. Lass dir niemals wieder etwas anderes einreden.

 

Wenn du das Bild mit der Affirmation gern in höherer Auflösung zum Ausdrucken hättest, sag mir einfach Bescheid.

Du bist geliebt

Du bist geliebt

Für Dich

Du bist wertvoll und geliebt, wer immer du bist, wo immer du bist, was immer du bist.
Du bist wunderschön und einzigartig.
Du bist liebenswert und ein wertvoller funkelnder Diamant in der Krone der Schöpfung.

Du bist ein wunderschönes wertvolles Wesen.
Vergiss das niemals. Lass dir niemals wieder etwas anderes einreden.

Du bist geliebt, auch wenn alle Welt dich hasst.
Du bist geliebt, auch wenn du selbst dich hasst. 

Du kannst nicht außerhalb der Liebe sein, denn Liebe ist das Sein.
Du bist ich, und ich bin du. Du bist … reine Liebe.

Doch Liebe ist nicht rosarot und verklärend.
Liebe ist still, und klar, und rein.

So findest du die Liebe die du bist
jenseits all des Lauten, des Hektischen, des Hyperaktiven.
Findest du die Liebe die du bist
in der Stille
die auch im Singen eines Vogels tönt,
im Schlage deines Herzens,
und im Vergehen eines Gedankens.

Hör auf zu suchen und öffne dich für das was ist.
Liebe.

Du bist geliebt

Entstanden beim Heilabend am 10.04.17. Dies waren die letzten Worte, Inspirationen, die uns an diesem Abend erreichten. So schön, so berührend. Und so wahr. Auch für Dich!

PS: Gestern habe ich auch noch einen ganz besonderen Beitrag geschrieben. Vielleicht haltet ihr mich ja für verrückt, dass ich soetwas veröffentliche … Aber ich folge einfach meinen Impulsen. Und vielleicht berührt es ja irgendwo da draußen auch nur ein Herz in der Tiefe 💖 dann hat es schon Sinn genug: Ein besonderer Abschied

Brauchst du einen Tempel

Brauchst du einen Tempel

… oder die Natur?

“Auch wenn es keine Tempel, keine Kirchen und keine Moscheen gäbe, die göttliche Kraft ist immer da. Diese Bauten sind von Menschen gemacht.”

Mutter Meera
(aus: Antworten II)

Mutter Meera Zitate

Sag ich doch: Die Natur ist mein Tempel!
(Eine besondere Gelegenheit dies zu zelebrieren ist die gemeinsame Begegnung mit den Naturwesen wie sie am  11.Mai  erstmal in diesem Jahr wieder stattfindet. Das Foto ist ganz in der Nähe des Platzes entstanden, an dem wir in Kontakt mit den “Zwergen” gehen werden.)

Nutze doch die frühlingsblütenvollen Tage, um in der Natur zu sein. Aber lauf nicht nur herum – schon gar nicht “in Gedanken VERLOREN” wie man ja so richtig sagt – sondern halte auch einmal inne. Spüre. Lausche. Fühle mit deinem ganzen Sein. Öffne dich für die verborgenen Botschaften der Natur. Du wirst staunen, was sie dir alles erzählen kann, wenn du nur still genug bist, ihre leise Stimme zu hören.

Wundervollen Naturerlebnisse wünsche ich dir und berichte doch mal im Kommentar oder per Mail von deinen Erfahrungen.

Synchronizitäten vertrauen

Synchronizitäten vertrauen

Ich lebe

im Moment von Synchonizität zu Synchronizität, von „Zufall“ zu Zufall, Impuls zu Impuls. Das ist nicht einfach …. aber immer wieder spannend. Und es braucht: Vertrauen.

Und wenn mein Hirn mal wieder „im Viereck“ springt, dann kommt von ganz tief innen die Zuversicht und sagt:
Es fügt sich alles, zu seiner Zeit. Und … du brauchst es nicht vorher wissen.

Uff. 🙂

Synchronizität

Wie geht es dir denn mit dem Thema? Ich würde mich freuen, mal ein paar Erfahrungen mit den kleinen und großen Zufällen des Lebens und dem Vertrauen dahinein zu hören. Vielleicht passt ja einiges davon zu den Gedanken die mich erfüllen und ich kann es in die Tagesgedanken einfließen lassen.

PS: Leider ist mein Laptop kaputt und muss eingeschickt werden. Daher kann ich ab morgen keine neuen Bilder kreieren und werde in den nächsten Tagen nur ein wenig im Archiv stöbern und „alte“ Tagesimpulse ans Tageslicht befördern. 

Selbst-ver-Trauen

Selbst-ver-Trauen

Verträgst du dich

eigentlich mit dir selbst? Oder neigst du hin und wieder dazu, dich selbst zu verurteilen, dir selbst den Mut zu nehmen, dich selbst klein zu machen? Das geht schneller und leichter als man denkt!

Mit jedem „oh das schaffe ich nie“; „man bin ich blöd“; „das wird doch eh nichts“; „ich mag nicht mehr, ich kann nicht mehr, ich will nicht mehr“ beraubst du dich selbst ein klein wenig deiner Schöpferkraft und -macht. Das heißt nicht, dass es um „durchhalten um jeden Preis“ geht! Manchmal ist ein beschrittener Weg wirklich eine Sackgasse und es heißt umkehren – aber in wie vielen kleinen alltäglichen Dingen reden wir uns selbst solche Dinge ein?

Und wenn du nicht an dich glaubst, wie sollen es dann andere können?

Selbstvertrauen