Das klebrige Netz

Das klebrige Netz

Dies ist die Fortsetzung des Impulses von gestern

Mitunter wollen wir eine

Veränderung

und wundern uns, dass nichts fließt, nichts vorwärts geht, dass wir in alten Strukturen verharren, dann ist es gut mal zu schauen:

Wie stehen wir zu den Personen unseres Lebens und unserer Vergangenheit?
Binden wir uns selbst durch Anhaftungen, durch Forderungen?

Der muss sich noch entschuldigen … im wahrsten Sinne des Wortes, sich seiner Schuld entledigen … von dem habe ich noch was zu bekommen … diesen Schmerz werde ich nie vergessen … wie konnte er nur oder sie … . All dies mag berechtigt sein aus dem Blickwinkel der Persönlichkeit heraus. Doch aus einer höheren Sicht ist es nichts anderes als Klebstoff. Und wenn wir uns aus diesem klebrigen Netz befreien wollen – wenn wir nicht mehr die Kreuzspinne sein wollen, die in der Mitte hockt und auf ihr Netz angewiesen ist, sondern wenn wir frei durch die Welt fliegen wollen, wie die kleinen Flugspinnen im Altweibersommer – dann müssen und sollen wir dieses Netz auflösen!

Sich aus dem Netzt befreien

Entstanden ist dieser Impuls beim Heilabend am 7.5.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.