Geisteskraft der Ausscheidung

Geisteskraft der Ausscheidung

Fortsetzung des Impulses von gestern 

Beständiger Wandel

„Ich helfe dir gern dabei, dich zu trennen von deinen Begrenzungen und inneren und äußeren Zäunen. Lasse doch zu, dass sich dein Horizont erweitert, der Blickwinkel ändert. Doch dazu brauchst du Raum, muss Platz dafür geschaffen werden. Befreie dich von all dem Ballast, der dir nicht mehr dienlich ist – und voll all dem, was du meinst für deine Sicherheit zu brauchen, das in Wahrheit jedoch nur „altes Zeug“ ist, das deine Kanäle verstopft.

Gestatte mir, dir zu einer„Energetisch-Emotionalen Darmreinigung” zu verhelfen.

Setze dich ruhig und bequem hin. Hier, an diesem schönen Platz, wird es besonders leicht sein, meinen Anweisungen zu folgen, doch du kannst dies immer und überall tun. Vielleicht möchtest du auch ein regelmäßiges Ritual daraus machen, das würde ich sehr begrüßen.

Atme tief und gleichmäßig, schließe die Augen. Versuche dich einzuspüren in dein Energiefeld, in deine energetische Präsenz. Dies gelingt am leichtesten, wenn du nicht darüber nachdenkst. sondern nur spürend und fühlend atmest und bist. Beginne am Kopf. Versuche, dich einzuspüren in den Bereich unmittelbar um deinen physischen Kopf herum. Was spürst du, wie fühlt sich das an? Registriere einfach, du brauchst nicht analysieren und keine Schlussfolgerungen zu ziehen.

Nun gehe mit deiner Aufmerksamkeit

langsam den Körper hinab. Nacken und Schulter, Halsbereich. Oberer Brustbereich, Arme, Brust. Du spürst deinen physischen Körper, doch auch etwas Subtiles, Feines, vielleicht Kribbelndes oder Vibrierendes um ihn herum. Die Art deiner Wahrnehmung spielt dabei keine Rolle, traue ihr einfach, was immer sie dir zeigt. Weiter: Mittlerer Rücken, Bauch, unterer Rücken und Bauchbereich. Hüfte, Gesäßbereich. Spüre dem nach! Hinab zu den Beinen bis hin zu den Füßen. Versuche nun, dein äußeres Energiefeld, deine Ausstrahlung, im Ganzen zu erspüren. Das geht ganz ohne jegliches Bemühen und Anstrengung einfach durch die innere Absicht. Verweile einen Moment lang dabei.

Gut. Nun gestatte dir wahrzunehmen, wo Verdickungen, Stauungen, Blockaden sind. Auch dies geschieht wieder allein durch die Absicht, mehr braucht es dazu nicht! Drückt, kneift es irgendwo? Gibt es Verspannungen, leere Bereiche, schwere Stellen? Registriere sie, nimm sie wahr. Nun lass uns zur Tat schreiten:

(Sprich folgende Sätze am besten laut aus und FÜHLE sie innerlich. Falls die Umstände es nicht zulassen, geht es aber natürlich auch leise oder gedanklich.)

Ich bejahe den Wandel des Lebens!

Ich rufe die Kraft des Wandels für mich und meine System in Aktion, JETZT.

Ich bejahe Veränderung und Entwicklung!

Ich bejahe das Ausscheiden von Überlebtem!

Ich erkläre mich bereit, alles, was mir nicht mehr dienlich ist, freizugeben und zwar JETZT.

Wie fühlt sich das an? Was macht das mit dir?

Ausscheidung arbeitet eng zusammen mit der Transformationskraft. Ohne es zu wissen, nimmst du über diese Bejahungen und Anrufungen auch die lösende und wandelnde Kraft des dynamischen violetten Feuers in Anspruch. Wenn du magst, kannst du diese Reinigungsaktion unterstützen, indem du die violette Flamme bewusst dazu bittest, oder das violette Feuer der Transformation in lodernder Tätigkeit dir dazu vorstellst. Bade dich in seinem Licht, in seinem Glanz, bis alle „Verstopfungen“ beseitigt sind.

Dieses simple Vorgehen, regelmäßig ausgeführt, ist der Garant dafür, dass du immer frei und flexibel genug bist, auf die Anforderungen des Lebens zu reagieren, die es dir immer wieder neu präsentieren wird. Den Leben ist steter Wandel und Veränderung. Stagnation und Stillstand sind der Tod. Wähle.”

Die Geisteskräfte

Dieser Text ist eine Inspiration des Hüter-Engels der “Geisteskraft der Ausscheidung.” Diese ist für eine  Energetisch-Spirituelle Stadtführung in Dresden entstanden und enthält neben wichtigen Impulsen zum Thema “Loslassen” auch die Einladung zu einer Erfahrung. Natürlich, so in der Gruppe und in direktem Kontakt mit der entsprechenden Kraft in der Landschaft, ist es leichter, dies zu erleben – doch wir haben diese Kräfte auch alle in uns selbst angelegt und es braucht nur deine innere Absicht, um sie in Aktion zu rufen!

Die Lage der Geisteskräfte im KörperDie Geisteskräfte sind Energiepräsenzen,

die auf körperlicher Ebene in der Nähe von Drüsen- oder Nervenzentren liegen. Das Wissen darüber ist lange verschüttet gewesen, doch mehr und mehr Menschen wird es wieder bekannt. Diese Kräfte wirken ständig in uns und für uns – ob wir dies nun wissen und glauben oder nicht. Ist es da nicht besser, sie zu kennen und als kreativer Schöpfer bewusst und sinnvoll zu gebrauchen?

Ein sehr schönes und empfehlenswertes Buch über die Wirkweise der Geisteskräfte ist “Die Heilgeheimnisse der Jahrhunderte” von Catherine Ponder. Sie arbeitet allerdings hauptsächlich mit positiven Affirmationen und auf der körperlichen Ebene. Wir dagegen haben unser Augenmerk auf der geistig-spirituellen Ebene dieser kraftvollen Energiepräsenzen.

Den Geisteskräften in einem Landschaftssystem können wir über die Hüter-Engel begegnen. In Kontakt mit diesem ist die obige Inspiration entstanden. Er stellte sich diesmal vor als „Engel des beständigen Wandels“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.