Jesus der Christus…

Jesus der Christus…

… lebte es vor

Dieser Meister, der Jesus der Christus wurde, war sich sehr bewusst, dass er zwar mit und bei den Menschen leben konnte, doch immer einen Fuß in seiner „himmlischen Heimat“ behalten musste, wollte er ein wahrhaftiger Christus sein.

So ist diese Weihnachtszeit auch eine Einladung zu überprüfen, wo wir uns binden, wo wir uns halten lassen. Mir kommt dazu das Bild einer dieser klebrigen Fliegenfallen, die von der Decke hängen …. Wo sind wir auf den Leim gegangen? Wo kleben wir wie die Fliege am Leim?

Die Engelkräfte sind für uns da, uns dabei zu helfen zu erkennen, wo wir uns selbst, der Gesellschaft oder anderen auf den Leim gegangen sind. Wo wir uns haben verlocken lassen, wo wir einem Duft gefolgt sind so wie die Fliege. Und mitunter ist es so, dass wir gar nicht bemerken, dass wir samt all den anderen Fliegen am „Leimband“ festkleben.

Befreiung der Christuskraft

So erlaube und gestatte ich von ganzem Herzen den himmlischen Kräften und Wesen, den Engeln und Aufgestiegenen Meistern, den Schutzengeln und dem eigenen göttlichen Sein:

Schneidet mich frei! Befreit mich von allen mentalen und emotionalen Feldern, die eine Resonanz zum „Klebstoff“ haben. JETZT!

Schneidet mich frei von allen Verlangen und Sehnsüchten, die nicht der Verwirklichung des innewohnenden Christus dienen. JETZT bitte!

P.S.: Dies sind Inspirationen vom Heilabend am 20.12.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.