Die Freude, etwas zu verpassen

Die Freude, etwas zu verpassen

Interessante Worte Teil 9

Jomo

Das finde ich doch mal toll. Das ist eine „neumodische“ Wortschöpfung ohne historischen Ursprung. Denn es geht eigentlich um digitale Medien. Aber was dahinter steht, lässt sich auf alle Lebensbereiche übertragen: Sich entspannen können und Freude finden, ohne das Gefühl ständig überall dabei sein zu müssen oder etwas zu verpassen.

Ihr kennt das vielleicht (wie ich .. ) aus dem Urlaub: Da ist man so weit gefahren, hat viel Geld ausgegeben, da will man doch nun auch unbedingt ALLES sehen was es da so zu sehen gibt. Ausruhen und entspannen kann man doch auch zu Hause … Bloß nichts verpassen 😉 Und schwups, hat man sich neuen Stress kreiert und blöderweise: Dabei oft das wirkliche Leben verpasst.

JOMO von „Joy of missing out“ ist dagegen die Freude, etwas zu verpassen. Das klingt doch nicht übel, oder? Wer mehr darüber wissen will, kann gerne hier: Nachlesen 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.