Loslassen – Freigeben

Loslassen – Freigeben

Trage alten Groll

nicht mir dir herum. Gib ihn frei, lass ihn los. Schau ihn noch einmal an, bedanke dich bei ihm für die Zeit, die er bei dir war (schließlich hast du ihn quasi eingesperrt, festgehalten – freiwillig wäre er nicht so lange geblieben ;-)) – und dann las ihn gehen, wohin immer er möchte.

Was nützt es dir denn, an ihm festzuhalten?
Geht es dir gut in seiner Gesellschaft,
oder bringt er dich einer Lösung des zu Grunde liegenden Themas näher?

Denk einmal darüber nach und dann triff (d)eine Entscheidung.

Alter Groll

PS: Das ist ein Liebesperlenstrauch. Dessen schöne Beeren sind leider hochgiftig. Fand ich sehr passend zum Groll. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.