Manchmal ist es wahre Stärke …

Manchmal ist es wahre Stärke …

… eine Schwäche zuzugeben.

Heute möchte ich dir einen Impuls aus der Erdungphase einer Engelmeditation  ans Herz legen. Die “Walebene” ist eine Art Gitternetz der Erde mit welchem wir mit unserem Walchakra verbunden sind. Es ist eine besonders tiefe Art der Erdung bis dort hin zu “gehen”:

“Wenn es mal wieder „hoch her geht“ oder „drunter und drüber“, dann kann die tiefe Verbindung mit der Walebene Ruhe und Beständigkeit vermitteln. Stellt euch diesen mächtigen Körper vor, wie er gelassen durch die Meere gleitet. Der Fels in der Brandung – so wie auch wir herausgefordert sind einer zu sein. Und doch sind diese mächtigen Tiere auch so verletzlich. Diese Stärke geht nicht auf Kosten der Weichheit. So helfen die Wale uns auch, zu unserer Verletzlichkeit zu stehen und uns dabei nicht schwach zu fühlen. Manchmal ist es wahre Stärke, eine Schwäche zuzugeben.”

Stärke und Schwäche

Den gesamten Text der Erdung findest du direkt in der Meditation (Link oben im Text)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.