Moment mal

Moment mal

Traurige Momente

gehören dazu zur Fülle des Lebens. Genau wie freudige, leichte, beschwingte … wird es immer wieder auch bedrückende, beengende und ja auch tief traurige Momente geben. Die Kunst besteht darin, dies Momente sein zu lassen und nicht aus dem momentanen Gefühl, woher es auch immer rühren mag, eine Dauerzustand zu machen.

Das sagt sich oft leichter als es getan ist, findet unser Verstand und auch unser Unterbewusstsein doch immer wieder genügend Gründe, an Gedanken und Emotionen die uns nicht gut tun festzuhalten. Aber wenn du gern glücklich, freudig und leicht sein möchtest – und wer möchte das nicht – dann kann keine Begründung gut genug sein dafür. Denn am Ende passiert nur eines: Du vermiest dir selbst das Leben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.