Schlagwort: Bewusstes Leben

Willst du Opfer sein oder bewusst?

Willst du Opfer sein oder bewusst?

Du gibst die Richtung vor

Der gestrige Impuls endete mit der Frage „Was und wie willst du sein?“ Da wird sich vielleicht mancher sagen, „Na, das ist so leicht daher geredet, wenn ich sein könnte wie ich wollte, dann wäre ich ja schon so.“ Wir sind sehr oft „Opfer“ unserer Prägungen und Programmierungen und können buchstäblich „nicht aus unserer Haut“. Doch sind wir wirklich Opfer?

Willst du Opfer sein oder bewusst?

Ist es nicht vielmehr so, dass wir zu Gunsten von Bequemlichkeit, Trägheit, Gewohnheit einfach keine wirklichen Anstrengungen unternehmen, uns aus diesen Strukturen zu befreien? Dazu braucht es eigentlich nur ständige Bewusstheit und Aufmerksamkeit. Ein Bemerken, wenn wir nicht selbst agieren, sondern die Programme reagieren. Doch das ist eben schon irgendwie anstrengend.

Wie oft gehen wir einfach den Weg des geringsten Widerstandes und finden Ausreden, für unser Nichttun und Nichtändern …. Auch das ein Programm. Zumindest bei mir 😉 Kommt euch das auch irgendwie bekannt vor? Und wie geht ihr damit um?


Tagesgedanken per Mail: Eintragen

Geborgenheit

Geborgenheit

Ich bin geborgen in Mutter.

Dieses Gefühl haben wir ganz sicherlich, wenn wir als Embryo im Mutterleib schwimmen, ohne Gedanken dazu. Und dieses Gefühl wieder zu finden, zu erkennen, dass die manifestierte, die äußere Welt quasi der Körper der Mutter, der Körper dessen ist was wir Gott nennen … dieses Fühlen zu erfahren befreit uns von der zwanghaften Suche nach Anerkennung und Geborgenheit in der menschlichen Welt.

Ich bin geborgen in Mutter.

Und wenn wir der Tradition der indischen Mantras folgen wollen, dann ist es so, dass man derartige Sätze zuerst als Worte formuliert, sie in sich trägt, Zuflucht zu ihnen nimmt wenn es nottut, versucht sich immer an sie zu erinnern, den Gedanken in sich bewegt. Und je mehr man dies tut, umso mehr nähert man sich dem an, was hinter den Worten steht. Und  wenn alle Worte gegangen sind und wir wirklich erfahren, was das meint, dann wird auch alles verstehen wollen überflüssig.

Diese Worte entstanden beim Heilabend am 15.01.


Tagesgedanken abonnieren: Eintragen

Verstehen und/oder Erfahrung

Verstehen und/oder Erfahrung

„Früher dachte ich,

das müsste ich (alles) verstehen. Ich habe mir so viel Mühe gegeben, es zu verstehen. Aber wenn man das Verstehen nicht loslässt, kommt es nicht zur Erfahrung. und wenn man das Erfahren nicht loslässt, kommt es nicht zur Verwirklichung. Jetzt ist alles so einfach“.

Verstehen-Erfahrung-Verwirklichung

Aus dem sehr schönen Roman „Die Yogini“.


Tagesgedanken abonnieren: Eintragen

Der Wirbelsturm der Transformation

Der Wirbelsturm der Transformation

Du kannst die Transkriptionen der Engel- und Heilabende, die regelmäßig in unserer Praxis stattfinden auch per Mail abonnieren: Eintragen

Mehr Informationen dazu findest du hier: Engel- und Heilabend

Transkription Engelabend

Nimm dir bitte genügend Zeit zum Lesen und schaffe dir einen ruhigen Raum dafür. Nutze die Impulse, um eigene Bitten und Gebete zu formulieren. Wenn du dich ganz darauf einlässt, kann die kraftvolle Präsenz dieses Abends auch für dich wirken, egal wann und wo du dies liest. Die Engel und Meisterkräfte sind nicht abhängig von Raum und Zeit.

Die einführende Erdung und Zentrierung fehlt diesmal in der Transkription, denn diese Meditation war mit 1h 20min ohnehin sehr lang. Du kannst die Erdung sehr ausführlich z.B. hier nachlesen und nachvollziehen: Meditation mit Erdung

Es gibt unten stehenden Text auch als PDF zum Download und Ausdrucken. So kannst du ganz in Ruhe in meditativen Rahmen Stück für Stück lesen: PDF-Datei Heilmeditation

Los geht´s:


Lade den transformativen Wirbelsturm ein

Die Energie geht zunächst zu Hans Ulrich. Hier die wichtigsten Impulse dieser einführenden Zentrierung und Öffnung:

  • Wir erbitten die Präsenz von Erzengel Michael. Verstärkter Schutz bitte für diesen Abend und alles was nicht hierher gehört … bitte hinaus. Wir erbitten die Präsenz und den Schutz der Erzengel der Schöpferstrahlen für uns hier heute Abend. Und das Ganze macht nicht unser Verstand, sondern der Impuls unseres Herzen.

Read More Read More

Bist du etwa ein Esel?

Bist du etwa ein Esel?

Trägst du (alte) Lasten

mit dir herum, oder bist du bereit, in jedem Augenblick neu zu sein?

Alte Belastungen loslassen

Zugegeben, Vieles was uns das Leben schwerer macht als es sein müsste ist uns nicht bewusst. Aber wie viele dir bewusste „alte Sachen“ trägst du mit dir herum?

Wie viele „Das nehme ich dir immer noch übel“; „Das werde ich mir nie verzeihen“; „Hätte ich mich doch damals nur anders entschieden“; „Was habe ich/hast du dir nur dabei gedacht“….. ? Alles Gedankenströme, die sich in deinem Empfindungen manifestieren, ohne irgendeinen Nutzen. Wann bist du bereit, diese einfach loszulassen, zu vergessen? Was braucht es dafür?

Es ist deine eigene Wahl

Es ist deine eigene Wahl

Wenn das, was du siehst,

dir nicht gut tut, dann halte Ausschau nach etwas, das dir gut tut!

Resonanz

Das ist keine Aufforderung zur Weltflucht und soll auch nicht bedeuten, dass du nicht mehr handelst, wenn es erforderlich ist. Es ist eine Aufforderung, sich nicht mit Dingen und Umständen aufzuhalten, die dich „runter ziehen“. Denn was passiert, wenn du das tust? Dir selbst geht es schlechter – geändert hat sich aber sonst nichts. Also hast du nun noch mehr Grund, zu schimpfen und zu lamentieren. Ergebnis: Dir geht es schlechter – geändert hat sich aber sonst nichts. Und so weiter und so fort…..

Das wirklich Dumme an der Sache ist aber noch nicht einmal, dass es dir „nur“ schlechter geht – nein, du wirst immer mehr Gründe in deinem Leben vor-finden, die dazu führen, dass es dir schlecht geht. Das, was du eigentlich wirklich möchtest, hat bisher also noch gar keine Erwähnung gefunden. Wie also soll es jemals zu dir kommen? Wie soll dieses liebevolle, wohlwollende Universum wissen, was dir gut tut, wenn du niemals darüber nachdenkst und -spürst, weil du so damit beschäftigt bist, dem deine Aufmerksamkeit zu geben, was dir nicht gut tut?

Der  heutige Tagesgedanke ist also die beste Gesundheits- und Glücksprophylaxe die es gibt. Fang heute damit an!

Die Kraft ist da

Die Kraft ist da

Lass sie (er)scheinen

Je mehr wir uns bewusst sind, dass die Christuskraft auch für uns zur Verfügung stehen kann – dass auch unser Sein auf einer gewissen Ebene ein Christussein ist – je mehr uns dies wirklich klar wird und nicht nur ein Gedanke ist – desto mehr können wir über diese Kraft verfügen. Je weniger Zweifel in uns sind, dass dies so ist, umso klarer tritt sie hervor.

Christus-Kraft ist in dir

Einen gesegneten und harmonischen Weihnachtstag wünsche ich dir von HERZen.

Inspiration zu Weihnachten

Inspiration zu Weihnachten

Dieser Text ist ein Geschenk zur Weih-Nacht – und hat doch eine zeitlose Gültigkeit. Er möchte einladen, darüber nachzudenken, was das Symbol von Jesus Geburt für dich persönlich bedeutet.  Ich hoffe, dies gibt so manchen Denkanstoß – und macht auch ein wenig Freude.

Artikel zum Ausdrucken im PDF-Format (auf der Seite die sich öffnet auf das Bild klicken oder download mit Rechtsklick und „Speichern unter“)Jesus_Inspiration

Über Sinn und Unsinn

von Religion und Religionen

Ein durch den Meister Jesus inspirierter Text, entstanden für das Buch „Erwecke die Gotteskraft in dir“. Aufgezeichnet von Britta Prema Hirschburger

Gerade du bist auf dem besten Wege, ein Verfechter der unsinnigsten aller Religionen zu werden – der Religion des eigenen Weges zur Erleuchtung und Freiheit. Dieser Weg wird nie ein Ende finden, denn es ist ein nicht gehbarer Weg! Wieso, wirst du fragen, wo doch Millionen spiritueller Sucher auf der ganzen Welt sich auf dem Weg befinden. Aber wieviele von ihnen kennst du persönlich, die angekommen sind? Und jene, die angekommen sind – und die du meistens nicht persönlich kennst – reden in den Fällen, wo sie wirklich authentisch sind, nicht mehr von einem Weg im Sinne des Wortes. Sicher, mir wird zugeschrieben gesagt zu haben „ICH BIN der Weg, die Wahrheit und das Leben“. Das ist auch ganz richtig so. Verstehst du diesen Weg aber in einem linearen Sinne als eine zurücklegbare Strecke, befindest du dich bereits auf dem Irrweg – und vor genau diesem habe ich immer gewarnt.

Read More Read More

Leben ist Bewegung

Leben ist Bewegung

Visionen

sind die Triebfeder des Fortschritts. Fort-Schritt, im Großen wie im Kleinen, ist gelebtes Leben. Stagnation und Stillstand sind der Tod. Nicht unbedingt der des Körper, doch der des Geistes ganz gewiss.

Leben ist Bewegung - Visionen sind nötig

Ich wünsche euch ein gutes neues Jahr. Denn heute beginnt das neue Sonnenjahr – auch wenn unser Kalender ein wenig hinterher hinkt. Blöd, wenn sich alles nach einem alten Papst richtet, statt nach den natürlichen Gegebenheiten. 😉

Botschaften zu Weihnachten

Botschaften zu Weihnachten

Heute biete ich dir keinen Tagesgedanken, sondern ganz viele, nämlich den Link zur Transkription unseres letzten Heilabends. Wir hatten dabei auch sehr viel Spaß, wenn du dich gerne vom Lachen anstecken lassen möchtest, hörst du dir am besten die Aufnahme an. Ansonsten nimm dir genügend Zeit und freien Raum für die Lektüre, es lohnt sich.

Bist du bereit, für

Erleuchtetes Leben?

Drei Arten Der Liebe

Viel Freude mit dem Material wünsche ich dir. Falls du mal live dabei sein möchtest: Der nächste Termin ist am 19. Dezember.