Schlagwort: Glückscoaching

Wünsche versus Vorlieben

Wünsche versus Vorlieben

Wünsche

binden uns – Vorlieben dürfen sein und gestatten uns, das Leben zu genießen.

Im vedischen Texten wird immer wieder davon gesprochen, „Wunschlosigkeit“ zu erreichen. Das ist eigentlich unmöglich, denn das Leben weckt ständig neue Wünsche in uns. Wenn ich aus dem Haus gehe und eine Reise antrete, wünsche ich mir gut anzukommen. Wenn ich am Samstag morgen mein Seminar Quantenfeldheilung beginne, wünsche ich mir die richtigen Worte zu finden und das Richtige zu tun, damit alle Teilnehmer das Bestmögliche daraus mitnehmen. Wenn ich losgehe zum Fotografieren, wünsche ich mir gutes Licht ….

Read More Read More

Wundervolles Gebet

Wundervolles Gebet

 …für  jeden Tag

„Lass mich nur die Freude als Wahrheit akzeptieren“

Freude finden Kurs-in-Wundern

Aus: Ein Kurs in Wundern


Die Tagesgedanken helfen dir dabei, deinen Tag auf positive und kreative Weise zu beginnen. Hier kannst du sie abonnieren:


Mit Klick auf den Button erklärst Du deine Zustimmung eine E-Mail zu empfangen, um dein Abonnement zu bestätigen.


Wir respektieren Deine Privatsphäre und geben Deine Daten niemals an Dritte weiter! Die Datenschutzerklärung findest du auf der Seite ganz unten.

Wiederholte Freude

Wiederholte Freude

Freude finden

haben wir schon sehr oft angesprochen bei den Tagesgedanken. Warum dies immer wieder wiederholen? Weil es eines der essentiellen Themen ist und man darum nicht oft genug daran erinnert werden kann wie wichtig es ist!

Finde Freude – immer und immer wieder.
Egal wie deine Lebensumstände gerade beschaffen sind! Egal, wie es dir gerade geht! Niemand behauptet, dass es leicht ist, aus dem gewohnten „Jammertal“ auszusteigen – doch es ist möglich und vor allem nötig. Freude finden. Immer und immer wieder. Einfach.

Finde Freude-immer wieder


Die Tagesgedanken helfen dir dabei, deinen Tag auf positive und kreative Weise zu beginnen. Hier kannst du sie abonnieren:


Mit Klick auf den Button erklärst Du deine Zustimmung eine E-Mail zu empfangen, um dein Abonnement zu bestätigen.


Wir respektieren Deine Privatsphäre und geben Deine Daten niemals an Dritte weiter! Die Datenschutzerklärung findest du auf der Seite ganz unten.

Zuerst der Partner oder zuerst du?

Zuerst der Partner oder zuerst du?

Geteiltes Glück

Die Überzeugung, dass es wichtig und richtig wäre, zuerst für das Glück des Partners zu sorgen ist leider gerade in spirituellen Kreisen recht verbreitet. Leider funktioniert das so aber nicht. Natürlich ist es sehr gut, bei allem was man zu tun gedenkt oder zu sagen, daran zu denken, welche Auswirkung dies auf meine Mitmenschen hat. Doch wenn du nicht dafür sorgen kannst, dass du glücklich bist – also in Übereinstimmung mit DEINER Quelle – wie willst du es dann für andere tun können?

Read More Read More

Selbstliebe-Gedanken

Selbstliebe-Gedanken

Emotionen

sind ein Messgerät:

„Eine negative Emotion bedeutet nicht, dass du nicht gut bist. Sie bedeutet, dass deine momentan aktiver Gedanken nicht mit dem momentan aktiven Gedanken der Quelle zum selben Thema übereinstimmt. Mach dem ein Ende und wende dich liebevollen, billigenden Gedanken über dich selbst zu, dann wirst du spüren, wie der Missklang vergeht.“

Read More Read More

Wissen umsetzen

Wissen umsetzen

Das Wissen

ist das eine, das tägliche Leben nach diesem Wissen auszurichten aber das andere. Doch ohne diese Umsetzung bleibt alles Wissen leer und schal. Also füttere ich dich ein bisschen mit Wissen – und hoffe, dass dir die Umsetzung gelingt. 🙂

Es geht mir ja selbst nicht anders: Wie viele Bücher habe ich schon gelesen, für gut befunden und ins Regal gestellt… . Eine wirkliche Veränderung im Leben gibt es aber nun mal nicht durch schöne Worte. Also frisch ans Werk. Heute ist der erste Tag in deinem neuen Leben! Und das an jedem Tag.

Lassen wir wieder Abraham* durch Esther Hicks zu Wort kommen:

„Zorn, Hass und Verurteilung sind keine Zeichen der Harmonie mit Gott – sondern Hinweise auf eine fehlende Harmonie mit Gott“ (Oh, oh, das sollte man mal den ganzen Fanatikern der heutigen Zeit klar machen…)

Read More Read More

Resonanz ist Karma

Resonanz ist Karma

Wir sind Erschaffer

Die Zitate der letzten Tagen waren aus dem Buch „The Law of Attraction – Liebe“ entnommen. Die Autoren Esther und Jerry Hicks sind eigentlich die Begründer der ganzen „Theorie“ rund um das Resonanzgesetz. Ihre Arbeit, die aus Inspirationen der Wesenheit Abraham besteht, bildet die Grundlage so erfolgreicher Bücher wie „The Secret“. Was mir an den Büchern der beiden – im Gegensatz zu vielen anderen – sehr gefällt ist, dass es darum um die Grundprinzipien, um die Essenz geht. Das Resonanzgesetz ist nichts was man an und abschalten kann wie man möchte, nur um sich mehr mehr mehr von irgendwas zu manifestieren. Es wirkt immer und überall. Auch wenn unsere unbewussten Muster und Überzeugungen gerade stärker sind als unsere positiven Gedanken. Das ist der Hintergrund so mancher Misserfolge im „Manifestieren“ und wird gerne verschwiegen.

In Wahrheit ist es nämlich so:

Wir können nicht nicht manifestieren. Es geschieht die ganze Zeit!
Oder um es mit Babajis Worten zu sagen: Alles ist Karma.

Manifestieren-Karma-Resonanz

Karma

Read More Read More

Wo die Freude wohnt

Wo die Freude wohnt

Freude leben – Lebensfreude

„Bei einem mit Freude erfülltem Leben geht es nicht darum, die Kontrolle über die Faktoren zu erlangen, die euch umgeben. Bei einem mit Freude erfülltem Leben geht es darum, mit dem in Harmonie zu gelangen der ihr seid. Freude empfindet ihr nicht, wenn ihr andere Personen oder Umstände kontrolliert. Freude empfindet ihr, wenn ihr euer eigenes Schwingungsverhältnis zwischen dem körperlichen Du und dem Nicht-Körperlichen Du kontrolliert.

Die Harmonie mit der Quelle bringt Freude und Liebe, Erfolg und Zufriedenheit.“

Read More Read More

Harmonie finden

Harmonie finden

Dem gleichen (Irr)Glauben* anzuhängen bedeutet noch nicht

Harmonie

„Oft wenden Menschen sich so nachdrücklich gegen vieles, was sie nicht wollen, dass sie, wenn sie Menschen begegnen, die das Gleiche glauben wir sie – die bereit sind, sich gegen dieselben unerwünschten Dinge zu wenden – der Meinung sind, im gemeinsamen Vorgehen Harmonie gefunden zu haben. Das Problem dabei ist, dass sie darauf ausgerichtet sind, was nicht nicht wollen und deshalb weder mit ihren eigenen Wünschen noch mit dem größeren Anteil ihres Selbst in Harmonie sind. Da sie sich gegen ihre Gegner wenden, ist ihr grundsätzliches Seinsgefühl also eines der äußersten Disharmonie. Und auch wenn sie Übereinstimmung mit anderen Menschen finden, die sich gegen die gleichen Vorstellungen wenden, könnten sie von der Harmonie nicht weiter entfernt sein.“

Finde Harmonie mit dir selbst

Abraham in „The Law of Attraction Liebe“.

Read More Read More