Das dritte Krokodil: Gier

Das dritte Krokodil: Gier

Der Tagesgedanke heute widmet sich dem nächsten der “6 Krokodile”: GIER
(Falls du nicht weißt, worum es geht, klicke: Hier)

Gier ist …

durchdrungen von inneren Nöten.

Gier zeigt sich in vielerlei Form – doch immer ist sie Ausdruck eines übersteigerten Verlangens und damit nicht „im Lot“, aus der Mitte gefallen. Unbewusste „ Schwarze Löcher“ wollen gestopft werden und verschlingen alles, was sie erreichen können.

Bewusste Vorlieben und das Genießen des Materiellen (Lebens) in all seinen Ausdrucksformen ist etwas Konstruktives. Gier jedoch findet ihr Ende oftmals erst in Zerstörung oder gar Vernichtung. Lass es nicht so weit kommen. Schau in die schwarzen Tiefen und finde heraus, was du wirklich brauchst. Dann kann alle ScheinbeFRIEDigung (durch Geld, Essen, Sex, Macht…) ein Ende finden in wahrem (inneren) Frieden.

Was Gier ist

Fortsetzung morgen mit „Angst“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.