Das Leben annehmen. Ganz. 

Das Leben annehmen. Ganz. 

Ich gebe mich

dem Leben hin, und wenn zum Leben der Tod gehört gebe ich mich auch dem Tod hin.

Tod und Leben

Das klingt vielleicht hart, vor allem in einer Gesellschaft die den Tod zum Tabuthema erklärt hat. Aber er gehört nun einmal, zumindest im Moment, zum Erfahrungsschatz des Menschseins dazu. Wir wissen es alle, aber die wenigsten wollen es wahrhaben. Aber man kann das Leben nur GANZ annehmen, mit allem was dazu gehört. Das nennt man dann auch Hingabe.

Was natürlich nicht meint, wir sollten eine latente Todessehnsucht pflegen! Ganz im Gegenteil: Es meint ein vollständiges, vollkommenes JA zum Leben. Dann verliert der Tod seinen Schrecken und wir können wahrhaftig freudvoll LEBEN.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.