Kategorie: Tagesgedanken

Die Tagesgedanken helfen dir dabei, deinen Tag auf positive und kreative Weise zu beginnen. Scrolle ganz nach unten um sie zu abonnieren.

Liebe und Gnade

Liebe und Gnade

Je hingebungsvoller

du bist, desto offener wirst du. Je offener du bist, desto tiefer wird deine Liebe. Je mehr Liebe du gibst, desto mehr Gnade empfängst du. Diese Gnade wird dich zum höchsten Ziel führen.

Aus: 108 Zitate von Amma über die Liebe

Und diese Gnade kann sich unter anderem darin ausdrücken, dass die Antworten auf deine (ungestellten) Fragen zur rechten Zeit zu dir finden. So wie dieser Text gestern zu mir. ☺


Tagesgedanken abonnieren: Eintragen

Gelassene Natur

Gelassene Natur

Natur

ist Gelassenheit.
Gelassenheit
findest du in der Natur.

Lass dich davon auch nicht von dem ungemütlichen Wetter in diesem Winter abhalten. Sag ich auch mir selbst gerade 😉

In eigener Sache

In eigener Sache

Liebe(r) Freund(in) der Tagesgedanken,

heute habe ich einmal ein Bitte in eigener Sache, die sich vor allem an jene richtet, die die morgendliche Inspiration per Mail abonniert haben:

Bitte, sei so gut und klicke hin und wieder auf ein Bild in der „Inspirationsmail“. Sprich, interagierte mit der Mail und schaue nicht nur schnell drüber. Aus dem einfachen Grund, dass Mailinglisten mit inaktiven Empfängern von den Mailprovidern sehr schnell als Spam eingestuft werden. Und das möchte ich nicht, und du sicher auch nicht. ☺ Einige haben die Tagesgedanken eine Zeit lang nicht mehr erhalten – das lag daran, dass mein Mailversender eben jene, die eine Zeit lang nicht interagiert haben, auf inaktiv gestellt hatte. Ich habe diese Funktion jetzt abgeschaltet – würde mich aber trotzdem sehr freuen, wenn Du hin und wieder mal klickst. DANKE

Häntzschelstiege Sächsische Schweiz
Auf der Häntzschelstiege in der Sächsischen Schweiz am 26.12.2019

Ich stecke oft viel Zeit und Liebe in die Tagesgedanken und freue mich über jedes Feedback. Schon so manches Mal habe ich gedacht, ich lass das jetzt … und jedes einzelne Mal kam dann just an diesem Tag eine Dankesmail, wie passend das gerade gewesen wäre. Dafür danke ich auf das HERZlichste, denn das ist der schönste „Lohn“: Ein Herz zu berühren, jemandem beizustehen, mit dem Auf- und Ab des Lebens besser umgehen zu können. Also mache ich hier auch gern weiter – vielleicht mit ein paar kleinen Pausen, wenn ich unterwegs bin – und oft auch mein eigenes Erleben und Erkennen verarbeitend. Ich danke dir sehr dafür, dass du mich dabei begleitest.

Wenn du mich unterstützen möchtest, dann weise doch Freunde und Interessierte auf die Möglichkeit hin, diese Inspirationen hier zu abonnieren.
Eine Gute Zeit wünscht dir, Britta Prema Hirschburger


Tagesgedanken abonnieren: Eintragen

Alte Programme

Alte Programme

Löschen!

Eine gute Möglichkeit, sich alter überholter Prägungen zu entledigen, ist sie quasi mit einer anderen Information zu überschreiben. In der Anwendung der Intuitiven Quantenfeldheilung tun wir dies aus der Kraft des reinen Gewahr-Seins heraus durch das Erteilen einer kraftvollen Anweisung. Doch es geht auch, ohne dass du diese Technik beherrschst:

In dem Moment, wo du ein Muster bei dir erkennst, dass du nicht mehr möchtest, verbrenne es quasi in der Flamme der Aufmerksamkeit. Nimm es wahr, halte einfach die Präsenz – bleibe bewusst, ohne etwas zu tun oder zu wollen – und du wirst merken, dass es mit jedem Mal wie du dies tust, kraftloser wird. Man könnte es auch so formulieren: Bleibe zentriert im Herzen und lass dein Unterbewusstsein ruhig im Viereck springen. Das braucht dich nicht zu interessieren. ☺

unbewusste Muster löschen


Tagesgedanken abonnieren: Eintragen

Emotionales Feedbacksystem

Emotionales Feedbacksystem

Denk mal drüber nach

Wenn sich Depression/Ohnmacht für dich besser anfühlt als Wut/Zorn bedeutet dies immer,
dass du dir mehr Gedanken über die Gefühle machst, die du bei anderen auslöst,
als über deine eigenen.

Emotionales Feedbacksystem

Abraham durch Esther Hicks in „The Law of Attraction“.
Wenn du dich mit diesem Gedanken näher beschäftigen möchtest, empfehle ich dir das „Emotionale Feedbacksystem“ von Abraham. Sehr effektiv und sehr wahr. 

Wagemut und Begeisterung

Wagemut und Begeisterung

Mutig

schreite ich voran,
begeistert was ich vollbringen kann.

Wagemut-Begeisterung

Eine Affirmation, die sich schon oft bewährt hat, wenn ich einmal verzagt war. Ich habe sie einst bei einem Platz der Geisteskraft von Wagemut und Begeisterung empfangen. Diese „Geisteskraft“ gibt es auch in uns, es gilt sie „nur“ zu erwecken.

PS: Ein paar Informationen zu den Geisteskräften findest du auf meiner „uralt Webseite“, die nun auch dringend überarbeitet werden muss: Geisteskräfte

Anregung zur Selbstüberprüfung

Anregung zur Selbstüberprüfung

Heute mal wieder etwas Längeres …

Du erwartest einfach gar nicht,

dass die Welt nett zu dir ist

Eines der destruktivsten Muster, die unser Unterbewusstsein tragen kann, ist die Überzeugung „die Welt ist ungerecht und schlecht zu mir“. Diese – häufig in frühester Kindheit entstandene oder bereits über Prägungen der Energiekörper in dieses Leben „mitgebrachte“ – Struktur, führt dazu, dass wir zuerst nur die Schattenseiten dessen sehen, was das Leben uns präsentiert. Und natürlich erfüllt sich diese unbewusste Erwartung auf Grund des Resonanzgesetzes immer wieder – und bestätigt und verfestigt sich so immer mehr. Das unschöne Resultat ist: Du erwartest einfach gar nicht mehr, dass „die Welt“ nett zu dir ist. Opferstruktur pur.

Read More Read More

Das Leben annehmen. Ganz. 

Das Leben annehmen. Ganz. 

Ich gebe mich

dem Leben hin, und wenn zum Leben der Tod gehört gebe ich mich auch dem Tod hin.

Tod und Leben

Das klingt vielleicht hart, vor allem in einer Gesellschaft die den Tod zum Tabuthema erklärt hat. Aber er gehört nun einmal, zumindest im Moment, zum Erfahrungsschatz des Menschseins dazu. Wir wissen es alle, aber die wenigsten wollen es wahrhaben. Aber man kann das Leben nur GANZ annehmen, mit allem was dazu gehört. Das nennt man dann auch Hingabe.

Was natürlich nicht meint, wir sollten eine latente Todessehnsucht pflegen! Ganz im Gegenteil: Es meint ein vollständiges, vollkommenes JA zum Leben. Dann verliert der Tod seinen Schrecken und wir können wahrhaftig freudvoll LEBEN.

(M)Eine Entscheidung

(M)Eine Entscheidung

Zwiegespräch

„Wie sie das alles so schaffen, meine Hochachtung.“
„Ja, was soll man denn machen …“
„Man könnte zB. in sich zusammenbrechen.“
„Ich glaube das wäre keine gute Entscheidung.“
„Also ob man das entscheiden könnte … „

„Doch, das kann man. Man kann vielleicht die Umstände nicht ändern, aber man kann ändern wie man darüber denkt und damit auch fühlt. Das ist eine Entscheidung.
Be happy sagt der Meister. Be happy sagt der Guru. Be happy sagt der Avatar. Also muss doch da was dran sein – und vor allem muss es auch möglich sein. Das übe ich eben einfach jeden Tag. Und bin dann, mitunter, trotz der Umstände, auch ein klein wenig glücklich. Das ist eine Entscheidung. Und die macht das Leben …. leichter.“

Be happy

Dieses Gespräch habe ich sinngemäß geführt im Januar 2019 mit der Schwester vom Brückenteam, die meinen sterbenden Mann täglich besuchte. Heute jährt sich sein Todestag zum ersten Mal … Da fand ich diesen Gedanken doch (wieder) sehr passend. Be happy. Jawoll! Ich bin heute beim Darshan mit Mutter Meera in Potsdam und fahre dann nach Leipzig, um mit dem Team den Darshan der morgen dort stattfindet vorzubereiten. Welch größeren Segen könnte es geben.