Kategorie: Tagesgedanken

Die Tagesgedanken helfen dir dabei, deinen Tag auf positive und kreative Weise zu beginnen. Scrolle ganz nach unten um sie zu abonnieren.

Fühlend erschaffen

Fühlend erschaffen

Realitätsgestaltung

„Man muss Wahrnehmung durch Schöpfung ersetzen um unerwartete Resultate zu erzielen.“

Was das meint? Gib deinen automatischen, vom Unterbewusstsein gesteuerten Gedanken und Wahrnehmungen nicht so viel Gewicht. Entscheide dich stattdessen dafür, SINNvolle, LEBENsfrohe, hilfreiche Gedanken zu erschaffen. Ja, das ist eine bewusste Wahl – und sie geht weit über das Herbeten von positiven Affirmationen hinaus.

Fühle was du erschaffen möchtest, und es ERschafft sich einen Raum in deiner Realität.*

Dazu braucht es natürlich Wachsamkeit und Bewusstheit, denn erst wenn du bemerkst wie du denkst, fühlst und handelst hast du überhaupt eine Wahlmöglichkeit. Vielleicht ein wenig anstrengend das Ganze, aber auf alle Fälle lohnenswert.

Realtitätsgestaltung

* dummerweise funktioniert Realitätsgestaltung so die ganze Zeit, ob wir das wollen oder nicht. Was also erschaffen wir in unserem Leben?

Glücksgefunkel

Glücksgefunkel

Hast du heute

schon Glitzerfunkel gestreut? Nein? Aber wie soll dein Tag dann ein glücklicher werde​n​, wenn du (gedanklich) nur Pech und Schwefel streust?

Glitzerfunkel

Die Kraft der Liebe

Die Kraft der Liebe

Mutter Maria, die

Kraft des Trostes,

hilft uns, alle Wunden und Verletzungen jetzt loszulassen:

„Vergebung heißt nicht, alles gut heißen. Vergebung heißt nicht, Verfehlung loben. Vergebung heißt nicht, Missetaten achten. Vergebung heißt, das Herz offen zu halten, wo der Schmerz dich zu ersticken droht. Vergebung heißt, du selbst zu bleiben, in deiner Kraft und deiner Liebe und deiner Macht, unabhängig von äußeren Umständen und den Verfehlungen anderer. Vergebung ist immer ein Werk das du tust für dich – auch wenn es darum geht, anderen zu vergeben.

Du kannst vergeben, und trotzdem in aller Klarheit sagen, dass etwas nicht in Ordnung ist. Ja erst mit einem vergebenden Herzen ist Klarheit überhaupt möglich. Denn bist du noch in deinen emotionalen Befindlichkeiten verstrickt, können sich ungute Bindungen schwerlich lösen.

Und wer könnte mehr gelernt haben, mehr wissen, über Schmerz und die nötige Vergebung, als Jene, die Jesus dem Christus nahe waren. Als Jene, die miterleben mussten, sollten, durften, was IHM widerfuhr. Wie nur ist ein Menschenwesen in der Lage, anderen einen solchen Schmerz zuzufügen? Doch dieses Unverständnis darf nicht dazu führen, dass du dich selbst verschließt und verbitterst! Denn dann haben die Kräfte der Destruktion und der Illusion gewonnen.

So reiße die Mauern nieder, die dich drohen zu ersticken. Öffne dein Herz, fühle den Schmerz, doch vergib – du tust es für dich. „Herr, vergib ihnen, denn sie wissen nicht was sie tun.“ Wenn ein Wesen zu einer solchen Vergebung fähig ist, dann können dies auch andere sein.

Nimm dir nicht Beispiel an Jenen, die im Kampf und im Hass und in der Rache ihr Heil suchen, ihr Heil sehen. Nimm dir ein Beispiel an Jenen, die von der Liebe künden. Lass zu, dass die Kraft des Trostes den Stachel aus deinem Herzen entfernt.“

Der Christus kann nicht wohnen in einem verhärteten Herz, in einem verhärteten Geist, in einem verhärteten Verstand. Wer sehnt sich nicht danach, dem Herzen zu folgen, die innere Stimme zu hören, ein Christus zu sein…. Was hindert uns daran? Sind wir bereit, all das wirklich aufzugeben? Sind wir bereit, allen Hass, alle Rache, alle Verzweiflung, alle Schuld … einfach so herzugeben? Macht es uns nicht Angst, was denn wohl an ihre Stelle treten wird?

Sehen wir dieser Angst vor dem Ungewissen ins Auge! Geben wir den vertrauten Schmerz auf zu Gunsten einer unbekannten Liebe! Einer Liebe die Jesus und viele andere nach und vor ihm uns so meisterhaft vorgelebt haben.

Die universelle Sprache es Heiligen Geistes ist die Liebe. Die einzige Sprache, die jeder versteht. Liebe, frei von allen Vorstellungen mit denen wir sie behaftet haben. Liebe als Wort für das Göttliche Sein, was sich nicht beschreiben, sondern nur fühlen lässt. Und wenn wir all den Schmerz, die Trauer, die Wut … wenn wir all unsere Mauern eingerissen haben, dann sind wir bereit, das einzig wahre Evangelium zu verkünden:

Das Evangelium der Liebe.

Willst du ein Meister sein?

Willst du ein Meister sein?

Zitat aus einer Botschaft zu Pfingsten

“Erst wenn du die Freude und die Liebe und die Kraft des Göttlichen auch im Irdischen siehst und fühlst bist du bereit ein Meister zu sein.”

Pfingsten

 

Die gesamte Transkription dieses Heilabends an einem Pfingstmontag findest du hier: Pfingsbotschaft.
Sie enthält sehr kraftvolle Impulse und ich denke, die Tagesgedanken der nächsten Tagen werden sich ein wenig daraus speisen. Sie sind zu wertvoll, um nur einmal gelesen zu werden.

Der Raum der Schwäche

Der Raum der Schwäche

Wandlung

Der Raum der Schwäche in mir
ist offen und weit.
Der Raum der Schwäche in mir
ist groß und tief.
Der Raum der Schwäche in mir
wartet darauf
gefüllt zu werden.
Mit Lust, mit Liebe, mit Leichtigkeit.
Der Raum der Schwäche in mir
ist das Gefäß für Glück.

Das Unmögliche möglich machen

Das Unmögliche möglich machen

Passend zu den Texten zum Thema

Partnerschaft

die ich in den letzten Tagen in den Tagesgedanken verarbeitet habe, möchte ich heute mal auf einen Beitrag verweisen der nicht von mir ist.

Der Weisheitslehrer OM C. Parkin bringt die Dinge in der Tiefe oft sehr genau auf den Punkt. Vielleicht stimmt man nicht immer sofort damit überein, aber es lohnt allemal ein wenig intensiver darüber nachzudenken. So auch bei diesem Beitrag der schon aus dem Jahr 2005 stammt (der Link verweist auf eine externe Seite):

Von der Unmöglichkeit der Liebe zwischen Mann und Frau

 

Romantische Liebe

PS: Ich werde in den nächsten drei Wochen unterwegs sein. Darum erscheinen die Tagesgedanken bis Ende Juni nur jeden zweiten Tag. Oder einfach spontan, wenn mir unterwegs was Schlaues einfällt. Und vielleicht sende ich hin und wieder einfach nur ein nettes Bild aus Bella Italia. ☺

Geborgenheit

Geborgenheit

Fortsetzung von gestern

Kommen Kinder

ins Spiel, verschieben sich die Prioritäten und je nach Alter erfordern diese eine mehr oder weniger große Portion der eigenen Aufmerksamkeit und Zeit. Nie jedoch sollte es gestattet werden, dass die Sorge für Kinder die Grundsätze einer gelungenen Partnerschaft aufhebt – dies schadet den Kindern und den Eltern. Nichts ist besser für ein kleines Erdenwesen, als in der Atmosphäre einer Familie gedeihen zu können, die verstanden hat, worum es bei Partnerschaft geht. Dies wird ihm viele eigene Dramen und Verletzungen ersparen und ist der beste Same für ein erfolgreiches Leben auf allen Ebenen.

Lady Nada

Geborgenheit

Das ist der letzte Impuls aus dieser Botschaft von Lady Nada. Den gesamten Text zum Nachlesen findest du in diesem Dokument: Harmonische Partnerschaft


  

Die Tagesgedanken helfen dir dabei, deinen Tag auf positive und kreative Weise zu beginnen. Hier kannst du sie abonnieren.
Wir benötigen nur deine Email-Adresse, doch wenn du uns deinen (Vor-)Namen verrätst, können wir dich in den Mails persönlich ansprechen.


Wichtiger Hinweis:
Um das Abonnement abzuschließen ist es nötig Folgendem zuzustimmen:

1. Ich bin damit einverstanden, eine Mail zu erhalten um mein Abonnement zu bestätigen.

2. Ich habe die Erklärung zum Datenschutz gelesen und bin mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden.

Du erklärst dein Einverständnis indem du hier ein Häkchen machst:

Mit Klick auf den Button kann´s nun losgehen:


Freiraum in Balance

Freiraum in Balance

Fortsetzung von gestern

Gewährt euch Freiräume

– noch jede Liebe wurde erstickt im dauernden Miteinander. Erkennt an, dass ihr zwei Wesen seid mit unterschiedlichen Interessen, Talenten und Bedürfnissen. Erfreut euch gegenseitig an dem, was dem anderen Freude bereitet und gestattet, dass er es lebt, auch wenn du selbst keinen Gefallen darin findest. Natürlich sollte auch dabei die gegenseitige Achtung an erster Stelle stehen und dieser Grundsatz nicht als Vorwand genommen werden, um seiner Wege zu gehen als wäre man allein. Findet das richtige Maß von Miteinander und Freiraum.

Lady Nada

Freiraum

Fortsetzung folgt ….


  

Die Tagesgedanken helfen dir dabei, deinen Tag auf positive und kreative Weise zu beginnen. Hier kannst du sie abonnieren.
Wir benötigen nur deine Email-Adresse, doch wenn du uns deinen (Vor-)Namen verrätst, können wir dich in den Mails persönlich ansprechen.


Wichtiger Hinweis:
Um das Abonnement abzuschließen ist es nötig Folgendem zuzustimmen:

1. Ich bin damit einverstanden, eine Mail zu erhalten um mein Abonnement zu bestätigen.

2. Ich habe die Erklärung zum Datenschutz gelesen und bin mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden.

Du erklärst dein Einverständnis indem du hier ein Häkchen machst:

Mit Klick auf den Button kann´s nun losgehen: