Kategorie: Tagesgedanken

Die Tagesgedanken helfen dir dabei, deinen Tag auf positive und kreative Weise zu beginnen. Scrolle ganz nach unten um sie zu abonnieren.

Suche sie!

Suche sie!

Freude

ist ein guter Begleiter in allen Lebenslagen. Kommt dir die Freude (einmal) abhanden, ist es deine eigene Wahl, sie wieder zu finden – oder es bleiben zu lassen.

Was wählst du?

Eine einfache Frage

Eine einfache Frage

…aber keine leichte Antwort

Hast du darüber schon einmal nachgedacht:

Alles was du brauchst, hat das Potential, dich unglücklich zu machen.
Wem oder was willst du das zugestehen?

 

Du bist niemals allein

Du bist niemals allein

Engelkräfte

sind immer da, um uns hilfreich zur Seite zu stehen. Egal, was und wie sie nun wirklich sind, oder wie wir sie uns vielleicht vorstellen – sie helfen, führen und leiten uns gern. Doch wir müssen darum bitten, uns ihnen zuwenden und öffnen. Doch wenn wir ihnen diese Tür öffnen, werden wir sehr reich beschenkt sein. Warum probierst du es nicht einfach einmal aus? Es braucht dafür keine komplizierten Anleitungen, sondern den tiefen Wunsch aus dem Herzen heraus. Und natürlich musst du dich selbst für wert und würdig erachten, in Kontakt mit diesen „lichten Wesen“ zu treten. Wie steht es bei dir damit?

Der Ruf der Engel

Der Ruf der Engel

Lass dich ein

Heute möchte ich dich einmal einladen „höhere Gefilde“ zu betreten. „Engel“ ist dabei ein Begriff, der – genau wie „Gott“ – mit vielerlei Klischees und Vorstellungen behaftet ist. Sind Engel pausbäckige kleine Jungs wie die Putten in der Kirche? Sind es machtvolle Wesen mit Federflügeln wie wir sie auch in kirchlichen Darstellungen finden? Sind Engel rosarot und leuchtend, oder eher etwas Bedrohliches?

Für mich sind Engel zuallererst eine Schwingungsebene auf der ein Wesen zu Hause ist. Auch du hast einen/den Engel in dir! In zweiter Linie ist es eine Information, die sich äußerst hilfreich und unterstützend auswirkt. Was „Engel“ nun genau in ihrer wesenhaften, personellen Form sind, entzieht sich sowieso unserem Vorstellungs- und damit Wahrnehmungsvermögen. Warum sich also den Kopf darüber zerbrechen?

Read More Read More

Geduldig lernen

Geduldig lernen

Geduld

ist Voraussetzung um Vertrauen in die innere Führung zu entwickeln, denn nicht immer folgt die „göttliche Regie“ unseren Egoplänen und Wunschvorstellungen.

Geduld

Die kleinen Wunder

Die kleinen Wunder

Glücksgefühle

entstehen manchmal durch die kleinsten Dinge. Du musst dir nur Raum geben sie wahr-zu-nehmen und zu achten.

Wie oft laufen wir in Gedanken versunken durch die Gegend und sehen nicht die Vielfalt die sich links und rechts unseres Weges entfaltet? Wann haben wir das letzte Mal in kindlicher Freude über das Wunder eines Schneckengehäuses gestaunt? Wann in einer Maus das Wunder der Schöpfung gesehen anstatt einen potentiellen Schädling der vielleicht auch noch Krankheiten überträgt?

Wir müssen das Staunen wieder finden, wollen wir glücklich sein. Und dazu bedarf es gar nichts Großem

Eine Herausforderung

Eine Herausforderung

Vertraue

dem inneren „Raunen“, wenn es dich davor warnt bestimmte Dinge zu tun oder zu lassen. Unser sogenanntes Bauchgefühl, liegt meistens richtig, auch wenn der Verstand anderer Meinung ist. Das Problem dabei ist nur, dass man diese Richtigkeit meist erst lange danach erkennt. Denn unsere Intuition, die mitunter so zu uns spricht, hat einen viel weiteren und größeren Blickwinkel als wir bewusst selbst erfassen können.

Darum erweist sich so manches „ach hätte ich nur“ erst viele Jahre später doch als richtig. Also habe Vertrauen – und Geduld.

Herausforderung Intuition

 

Die Sprache Gottes

Die Sprache Gottes

Der Verstand

ist wichtig und richtig, doch nicht auf alles weiß er die Antwort. Dem Herzen folgen, wie man so schön so oft sagt und hört, bedeutet nichts Anderes, als den sanften inneren Impulsen Gehör zu schenken die durchaus in der Lage sind, uns zu leiten und zu führen. Und diese sanften Impulse, wie immer sie sich für dich darstellen, sind die Sprache Gottes. Sind die Sprache, mit dem ES mit dir kommuniziert. In den seltensten Fällen gibt es klare „Richtungsanweisungen“ wenn es um Lebensfragen geht. Die innere Führung arbeitet über Synchronizitäten, über Fügungen, über Gefühle, Empfindungen.

Achte darauf.

Intuition

Verlorene Seelenanteile zurückbringen

Verlorene Seelenanteile zurückbringen

Das folgende Gebet

ist sehr kraftvoll. Es funktioniert natürlich nicht, wenn die Worte einfach nur so dahergeredet werden. Dafür solltest du dir einen ruhigen Rahmen schaffen, innerlich ruhig und zentriert sein, wenn dir dies hilft vielleicht eine Kerze anzünden. Dann bitte die „geistigen Helfer“ deiner Wahl, dir beizustehen und zu ermöglichen, dass es geschehen kann. Je mehr du die Worte FÜHLEN kannst und nicht nur denkst, umso kraftvoller das Gebet. Entstanden ist der Wortlaut bei unserem letzten Heilabend. (In der Transkription findest du auch den Gesamtkontext.):

Ich fordere JETZT auf Grund von Verletzung, Verleumdung, Verrat und auf Grund traumatischer Erinnerungen verlorene Seelenanteile und wichtige eigene Energiefelder zu mir zurück! Diese bitte wieder an ihren Platz bringen!

 

Ich bitte auch darum, dass alle freiwillig gegebenen Seelenanteile und Seelenfragmente JETZT zu mir zurück finden!

Seelenanteile

Dieser Impuls geht in die Richtung der Auflösung von Bindungen die du eingegangen bist, emotionaler und mentaler Art. Von Bindungen an Personen die du geliebt hast, aber auch von Bindungen an Orte, an Plätze, an die du dein Herz gehangen hast. Und wenn ihr – aus welchen Gründen auch immer – nicht mehr zusammen sein konntet, durftet oder wolltet, dann blieb etwas von dir dort zurück. Und dieses Puzzleteil fehlt dir zu deiner Ganzheit.

Darum: Ich fordere dies hier und heute im Vollbesitz meiner geistigen Kräfte und Kraft meines freien Willens im Namen des Christus der ICH BIN zurück!

Raus aus dem Polaritätskampf

Raus aus dem Polaritätskampf

Ein Befreiungsgebet

das sehr stark der momentanen Zeitqualität entspricht. Es ist eben an der Zeit, kollektiv und persönlich, dass wir aus dem Jahrtausendealten Kampf zwischen der männlichen und der weiblichen Energie aussteigen.

Such dir einen ruhigen Platz und gehe auf deine Weise in die Verinnerlichung, die Meditation, wenn du aus der Tief deines Herzens die folgenden Anweisungen (wahre Gebete sind nie „Gebettel“, sonder wirken aus der Kraft und der Autorität des innewohnenden Christus) erteilst:

„Ich bitte ich darum, dass Verletzungen und traumatische Erinnerungen, die aus dem Konflikt zwischen männlich und weiblich entstanden sind JETZT in die Heilung gehen!

Nicht nur das was mir hier und jetzt vielleicht bewusst ist, sondern insbesondere auch all die uralten karmischen Verletzungen, zu denen ich Resonanzfelder habe, die mich mit entsprechenden morphischen Feldern im Kollektivbewusstsein verbinden. Mögen diese JETZT in die Vergebung und in die Heilung gehen!

Mögen die Abspeicherungen physischer Verletzungen auf Grund von Dissonanzen zwischen männlich und weiblich in all meinen Körpern JETZT gelöst werden!

Physisch, ätherisch, …. Ich rufe und bitte Erzengel Zadkiel und die dynamische violette Flamme dazu, meinen Ätherkörper zu reinigen von all dem, was ich vielleicht unbewusst festhalte auf Grund von Versagensgefühlen, Schuldverschiebungen, Schuldvorwürfen, auf Grund von unbewusster Opfer- und Märtyrerhaltung. Möge mein Ätherkörper JETZT hell erstrahlen, geklärt werden! Alle Öffnungen geschlossen! Alle Andockpunkte für destruktive kollektive Felder JETZT beseitigt! Auf dass die Kraft der Heilung ihr Werk tun kann. Emotional. Mental. Kausal. Und karmisch.“

Heilung der Geschlechter