Keine Panik

Keine Panik

Erstmal durchatmen

Gestern gab es im Tagesimpuls ein paar Affirmationen. Diese kannst du immer dann verwenden, wenn du merkst, das Angst, Furcht und Sorge dich zu überschwemmen drohen. Quasi als erste Hilfe. Denn durch das intensive Denken, vielleicht auch laut Sprechen – am besten jedoch Fühlen – solcher Sätze, entziehst du den momentanen Gedanken über Furcht, Angst und Sorge die Energie. Wenn du dann wieder ruhiger atmen kannst, kannst du auch besser überlegen was du tun kannst oder musst.

Durchatmen

Um langfristig Angst- und Sorgenprogrammen zu begegnen, muss man jedoch oft tiefer „graben“. Dazu morgen mehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.