Die eigenen Ketten

Die eigenen Ketten

Selbstverantwortung

Wenn man sich in schwierigen Lebenssituationen befindet ist das Geschenk, das darin verborgen liegt, inneres Wachstum in Form von „es auch mal gut sein lassen können“. Sprich, nicht auf allem immer und ewig herumzureiten was vielleicht nicht gut ist, wenn dir jemand nicht gut war oder sogar böswillig zu dir war. Das zwar zu erkennen und vielleicht auch auszusprechen, es dann aber auch wieder sein zu lassen, stehen zu lassen, keine Kette daraus zu kreieren. …

Selbstverantwortung

Denn Ketten legen dich immer in Fesseln, seien sie nun aus deiner Sicht berechtigt oder nicht. Und wenn du angetreten bist, frei sein zu wollen hör endlich auf, dich selbst in Ketten zu legen mit Gedanken, mit Worten, mit Emotionen. Das ist eine der schwersten Lektionen auf dem was du spirituellen Weg nennst. Doch hast du diese gemeistert, wirst du dich selbst in neuer Größe wiederfinden, in neuer Gelassenheit und mit neuem inneren Frieden.

Den gesamten Text des Heilabends aus dem dieser Impuls stammt findest du: Hier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.