Sich selbst retten

Sich selbst retten

Am Anfang anfangen

„Gang und gäbe ist es heutzutage, irgendwelche Störungen nach außen zu projizieren. Es wird dir nicht gelingen, alle Negativität dieser Welt aufzulösen. Das ist nicht deine Aufgabe. Behutsam und achtsam mit dir selbst sollst du sein, alles andere wird sich finden.

Schaue die Qualität dieser (dich störenden) Energien genau an und überprüfe dann dich selbst genau auf solche Tendenzen. Es genügt nicht, es zu entfernen. Es wird solange immer wieder kommen, bis es keinen Grund mehr dafür gibt.

Sicher ist es ein edles Bestreben ein Retter der Welt zu sein, doch nie wurde jemand zu solch einem Helden, der sich nicht zuvor selbst ganz „errettet“ hatte von den Schatten der Illusion und Destruktion.

Beherzigst du dies, wirst du jeder Versuchung widerstehen, dich über andere erhaben zu fühlen und der Illusion zu erliegen im alleinigen Besitz der Wahrheit zu sein. Dies ist die größte Falle und Prüfung, der sich eines Tages ein jeder gegenüber sehen wird. Meisterst du diesen Schritt und erkennst in Demut und Bescheidenheit den begrenzten Ausschnitt der Wirklichkeit an, der dir momentan zugänglich ist, wird sich das Tor zur endgültigen Befreiung ein weiteres Stück öffnen und mehr Licht kann hindurch scheinen und deine Dunkelheit erhellen.“

Die Tagesgedanken bilden seit dem 15.02 eine Serie aus Impulsen, die einst als Inspirationen durch die „geistige Welt“ entstanden sind. Dieser hier war ganz besonders in Bezug zu einer sehr anstrengenden energetischen Situation in der wir uns befanden. Vielleicht hilft es ja dem einen oder anderen … 


Tagesgedanken abonnieren: Eintragen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.