Hast du Träume?

Hast du Träume?

Finde sie (wieder)!

In unserer hyperrealistischen Welt sind uns oftmals die Träume abhanden gekommen. Doch Träume waren schon immer die Triebfeder für Entwicklung und Vorwärtskommen. Nicht im Sinne von „Luftschlösser bauen und nichts zu Wege bringen“ – sondern im Sinne des sich Einlassens auf Ungeglaubtes, Ungesehenes, Ungehörtes. Unsere Träume sind Ausdruck unserer Möglichkeit des Erschaffens. In unserem Träumen sind wir der Erbauer (der Realität) der wir in Wahrheit ja auch sind. Also finde deine Träume wieder und öffne so das Tor zur Kreativität im weitesten Sinne.

Träumen dürfen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.