Achtsam Sein

Achtsam Sein

Achtsamkeit 

im täglichen Sein ist Vorbedingung für göttliche Offenbarung. 

Dieser Impuls „wehte“ mich gestern an. Anlässlich des heutigen dritten Todestag meines Mannes Hans Ulrich war ich im Friedwald, hatte für ihn eine Kerze und ein paar Räucherstäbchen entzündet. Dort gibt es auch einen sehr schönen Andachtsplatz auf einem Hügel. Da stand ich und schloss die Augen … und da war er, dieser Gedanke.

Er klingt erst einmal lapidar, zu viel wird geschrieben und geredet über Achtsamkeit im Alltag. Doch es steckt so viel mehr darinnen – sicher auch eine Ermahnung für mich. Denn auch ich vergesse hin und wieder (wenn ich ehrlich bin viel zu oft noch …) bewusst zu handeln und zu denken. Achtsam ganz mit dem zu sein, was gerade ist – und nicht mit den Gedanken und oft auch den Gefühlen schon wieder bei etwas ganz Anderem.

Achtsam sein im täglich Sein … Ein ständige Übung und Erinnerung. Doch nur, wenn wir achtsam sind, mit uns und mit dem was in und um uns geschieht, es wirklich bemerken und wahrnehmen, haben wir eine Chance die leisen Impulse zu erhaschen, die uns immer gut leiten und führen. Und nur dann sind wir auch so klar und offen, dass „göttliche Offenbarung“ im Sinne von wirklichem Erkennen und tiefer Weisheit zu unserer Persönlichkeit durchdringen kann.

Achtsamkeit im Alltag

Das wünsche ich euch von Herzen, mit diesem Bild das erst heute morgen entstanden ist.

close
Die Tagesgedanken helfen dir dabei, deinem Leben auf positive und kreative Weise zu begegnen. Hier kannst du sie abonnieren.
Ich benötige nur deine Email-Adresse, doch wenn du mir deinen (Vor-)Namen verrätst, kann ich dich in den Mails persönlich ansprechen.
Wichtiger Hinweis:
Um das Abonnement abzuschließen ist es nötig Folgendem zuzustimmen:

1. Ich bin damit einverstanden, eine Mail zu erhalten um mein Abonnement zu bestätigen.

2. Ich habe die Erklärung zum Datenschutz gelesen und bin mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden.

Du erklärst dein Einverständnis indem du hier ein Häkchen machst:
Mit Klick auf den Button kann´s nun losgehen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.