Glück verbreiten

Glück verbreiten

Eine Erkenntnis

der letzten Wochen möchte ich heute mit euch teilen:

Meine Aufgabe ist es, andere ein kleines bisschen glücklicher zu machen. Sei es durch meine Fotografien, gemalten Bilder, die Texte und Inspirationen oder die Heilarbeit. Wenn sich ein Herz ein wenig weiter öffnet und ein Lächeln in einem Gesicht entsteht, dann ist das ein großes Geschenk (und lässt sich nicht in finanziellem Ertrag messen).

Gekommen bin ich zu dieser Einsicht, als ich mir plötzlich bewusst wurde: Da haben Leute meine Fotografien an der Wand hängen und freuen sich jeden Tag daran. Da ist ein Menschenwesen auf dieser Welt, bei dessen Geburt eines meiner Kraftbilder dabei war und vielleicht wird dieses Bild es ein ganzes Leben lang begleiten. Es freuen sich jeden Tag einige über meine Tagesimpulse. Mein kleines Harmoniumlernvideo bei Youtube wurde unglaubliche 13000 mal angeklickt und hat sicher einige motiviert dran zu bleiben am Mantrensingen. Ich habe vielen Menschen in meinen Seminaren und Workshops jede Menge Impulse mitgegeben die weiter wirken, egal was sie aus den Inhalten machen. Von den kraftvollen Heilabenden und der persönlichen Heilarbeit ganz zu schweigen. Das alles ist in den Augen anderer vielleicht nicht viel – und manchmal in meinen eigenen auch nicht. Aber in Wahrheit ist es großartig.

Vielleicht hilft das dem einen oder anderen von euch ja gerade auch ein bisschen. Denn so viele hadern mit ihrer “Aufgabe” und dem was sie tun. Dabei sind wir doch alle großartige, wundervolle Wesen – ein jedes auf seine Weise.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.